Corporate Wording – Assistenz-Wissen.de

Assistenz-Wissen.de

Büromanagement im Griff



Corporate Wording



Was ist denn ein Corporate Wording? Und was es nützt…

Auch eins der Dinge aus der modernen Kommunikationswelt. Und ein sehr nützliches. Allerdings haben die wenigsten kleinen und mittleren Unternehmen das Budget, einen PR-Berater mit der Erstellung eines Corporate Wording zu beauftragen. Werbung und Öffentlichkeitsarbeit kosten auch so schon genug Geld.
Corporate Wording bedeutet nichts anderes, als einen einheitlichen Standard für alle Kommunikation mit seinen Kunden. Der Vorteil daran ist nicht nur der Wiedererkennungswert, den jede Kommunikation hat, wie etwa beim Logo, sondern auch der, dass man mit einem guten Corporate Wording sehr viel besser mit dem Kunden kommunizieren kann und sehr viel mehr erreicht, als wenn es uneinheitlich ist. Darüberhinaus ist der Schriftverkehr sehr viel schneller abzuwickeln, weil man für viele Standardformulierungen, auch in E-Mails, fertige Textblöcke verwenden kann, die man nach Bedarf nur kurz für den aktuellen Zweck abändert.
Wenn Sie in der Assistenz oder im Sekretariat hauptsächlich mit der Abwicklung der Korrespondenz zu tun haben, ist es an Ihnen, ein gutes Corporate Wording – bei den meisten Chefs einfach als „guter Stil“ tituliert – zu entwickeln. Wie Sie mit den Kunden kommunizieren, hängt von vielen Dingen ab – von der Art und Größe des Unternehmens, mit welchen Kunden Sie zu tun haben, ob Sie eher als Partner oder als Rechnungszahler sehen. Steif und formell ist nicht immer professionell – manchmal auch einfach nur daneben.
Andererseits würden Sie wohl doch verwundert sein, wenn Sie am unteren Ende eines Telekom-Schreibens den Satz finden würden: „Noch einen schönen Tag – Ihre Telekom“. Klingt seltsam, oder? Es ist einfach unpassend, weil die Telekom einfach viel zu groß ist, um so mit Ihnen auf Du und Du zu sein. Und abgesehen davon auch ganz sicher unpassend für die Telekom.
Versuchen Sie für Ihren Schriftverkehr gute und möglichst einzigartige Formulierungen zu entwerfen, die Sie dann immer wieder verwenden. Und ausschließlich diese! Man muß – auch ohne das Logo zu sehen – schon am Stil erkennen, dass der Brief von diesem Unternehmen kommt. Diese Art von Wiedererkennungswert sorgt nachweislich für eine Menge Vertrauen bei den Kunden – und eine bessere Gesprächsbasis, wenn der Stil stimmig ist, das heißt auch das widerspiegelt, wie die meisten Kunden das Unternehmen wahrnehmen, wie es sich auch sonst präsentiert. Wenn Sie für die Korrespondenz des Unternehmens zuständig sind, ist das hauptsächlich Ihr Job, für das passende Corporate Wording zu sorgen.