DIN 5008 Regeln – Assistenz-Wissen.de

Assistenz-Wissen.de

Büromanagement im Griff



DIN 5008 Regeln



Die DIN-Gestaltungsrichtlinien für den Schriftverkehr optimal umsetzen

Die DIN 5008 ist die grundlegende normierende Richtlinie für Geschäftsbriefe – was die Gestaltung betrifft, aber auch die korrekte, DIN-gerechte Schreibweise von Zahlen, Adressen, Aufzählungen und ähnlichem. Sie gilt aber grundsätzlich nur für Deutschland. Österreich und die Schweiz haben sich dieser Normierung nicht unterworfen, richten sich jedoch tendenziell auch nach den in der DIN enthaltenen Vorgaben bzw. eigenen Normen wie der ÖNORM 1080 in Österreich, die auch die Gestaltung geschäftlicher Emails normiert. Voraussichtlich mit Ende des Jahres 2011 soll eine Neuerung der Norm verabschiedet werden.

Für jede Sekretärin und Assistentin gehört die genaue Kenntnis der DIN-Gestaltungsrichtlinie und der Schreibregeln zum absoluten Grundlagenwissen Ihres Berufes – das ist ebenso grundlegend wie die Kenntnis der aktuellen Rechtschreibregeln. Die bis jetzt gültige Version der DIN 5008 kann man über den Buchhandel beziehen.

Die Gestaltung der im Unternehmen verwendeten Geschäftsbriefvorlagen sollte ohnehin bereits der DIN-Norm entsprechen, bei den Schreibregeln hilft ohnehin nur verinnerlichen. Je mehr Sie sich die Umsetzung auch beim Schreiben von Emails zur Gewohnheit machen, desto eher wird sie Ihnen auch zur zweiten Natur. Korrekt abgefasste Schriftstücke gelten heute mit auch als Zeichen geschäftlicher Kompetenz – diese Veranwortung ruht im Unternehmen also auf Ihren Schultern, ebenso wie die, bei allen Änderungen der DIN immer auf dem laufenden zu sein.